Herzlich willkommen!

 

 

19.01.2021 in Ankündigungen

Sabrina Hartmann trifft Bundesministerin a.D. Barbara Hendricks

 

Am Donnerstag, 21.01.21, um 19 Uhr tauscht sich die Göppinger Landtagskandidatin Sabrina Hartmann bei einem Facebook Live-Gespräch mit Bundesumweltministerin a.D. Barbara Hendricks über aktuelle Herausforderungen der Umwelt- und Klimaschutzpolitik aus. Das Gespräch kann bei Facebook verfolgt werden.

Hartmann: "Gerade in Baden-Württemberg, dem Land der Tüftlerinnen und Tüftler, spielt das Thema Zukunft eine große Rolle. Mit Barbara Hendricks spreche ich am Donnerstag unter anderem über spannende Zukunftsfragen, wie Energiepolitik oder CO2-Kompensation sowie über den Klimawandel. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, dabei zu sein und in den Kommentaren Fragen zu stellen."

18.01.2021 in Pressemitteilungen

SPD-Spitzenkandidat Andreas Stoch besucht Wahlkreis Göppingen – vor Ort bei Märklin und FLÜWO Wohngenossenschaft

 

Unter Einhaltung der Corona-Regeln hat der SPD-Spitzenkandidat zur Landtagswahl und SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch vor wenigen Tagen den Wahlkreis Göppingen besucht. Gemeinsam mit SPD-Landtagskandidatin Sabrina Hartmann und Stadtrat Armin Roos war Stoch dabei im Göppinger Märklineum und bei einem Wohnbau-Projekt der FLÜWO im Bodenfeld unterwegs. Hartmann: „Die Themen Industriekultur und bezahlbarer Wohnraum gehören zu den wichtigsten Zukunftsaufgaben im Filstal. Auch im Filstal treiben diese Fragen viele Menschen um – und Grün-Schwarz hat bisher keine Antworten auf diese existenziellen Fragen!“

Umso bedeutsamer sei es deshalb, dass mit Andreas Stoch der SPD-Spitzenkandidat und Landesvorsitzende diesen Herausforderungen in Göppingen besondere Aufmerksamkeit schenken konnte, stellt Hartmann heraus: „Wir als SPD fordern seit Langem eine Landeswohnbaugesellschaft, um Kommunen vor Ort bei der Schaffung von neuem Wohnraum zu unterstützen. Die FLÜWO Wohnbaugenossenschaft macht im Göppinger Bodenfeld vor, dass Wohnraum auch zu bezahlbaren Preisen möglich ist“, so Hartmann. Besonders beim Zukunftsthema Wohnen brauche es auch im Kreis Göppingen mehr Gemeinnutz und weniger Profitorientierung, zeigt sich die Sozialdemokratin überzeugt.

06.01.2021 in Pressemitteilungen

SPD-Landtagskandidatin Sabrina Hartmann fordert Strategie für Unterricht und Kinderbetreuung 

 

Nach den jüngsten Bund-Länder-Beschlüssen zeichnet sich auch im Kreis Göppingen eine Verlängerung der Corona-Beschränkungen ab. Dazu fordert die Göppinger SPD-Landtagskandidatin schnell Klarheit für Eltern, wie es an Kitas und Grundschulen im Filstal weitergeht. „Eine Verlängerung des Lockdowns ist leider notwendig. Es braucht jedoch endlich weitreichende Konzepte, wie der Schul- und Kitabetrieb während der Pandemie weitergehen kann. Es muss auch Wege zwischen kompletten Schulschließungen und Öffnungen geben“, fordert Hartmann.

Mit Blick auf die Situation an den Schulen im Kreis fordert Sabrina Hartmann die Kultusministerin auf, verantwortliche Konzepte vorzulegen: „Kultusministerin Eisenmann hat es bis heute versäumt, klare Konzepte zum Gesundheitsschutz im Schulbetrieb vorzulegen“, moniert Hartmann und verweist auch auf Rückmeldungen aus den Schulen im Kreis. „Für eine sichere Rückkehr zum Schulalltag bräuchte es Wechselunterricht, FFP2-Schutzmasken und den Einbau von Luftfiltern“, so die Sozialdemokratin. Für Verwirrung bei Schulleitungen und Eltern sorge außerdem die Ankündigung, bereits ab 18. Januar zum Regelbetrieb an Kindergärten und Grundschulen zurückkehren zu wollen – früher als alle anderen Bundesländer. „Grün-Schwarz schafft mit dieser Ankündigung vor Ort noch mehr Verwirrung und Unsicherheit“, kritisiert die Salacher Gemeinderätin.

30.12.2020 in Pressemitteilungen

SPD-Landtagskandidatin Sabrina Hartmann fordert bessere Bezahlung und mehr Wertschätzung für systemrelevante Berufe

 

Während an den Feiertagen unter Corona-Bedingungen viele Familien ruhige Tage verbringen, halten die Beschäftigten in systemrelevanten Berufen die Stellung. „Der große Einsatz von Beschäftigten im Kreis Göppingen verdient neben Dank und Anerkennung auch eine echte Aufwertung dieser Berufe. Dies kann langfristig nur durch bessere Arbeitsbedingungen, mehr Wertschätzung und letztlich auch eine bessere Bezahlung gelingen“, betont Hartmann.

Mit Blick auf die wichtigen systemrelevanten Berufe spricht sich Hartmann daher für eine langfristige Aufwertung, Anerkennung und bessere Bezahlung aus: „Ob beim medizinischen Personal, bei Polizei, Rettungsdiensten oder Busfahrern und Supermarkt-Mitarbeitern: In der Krise zeigt sich, dass die Beschäftigten in diesen Bereichen oft die stillen Helden sind, die dafür sorgen, dass unser Land funktioniert. Deshalb ist es nur gerecht, wenn sich das besondere Engagement dieser Berufsgruppen auch auf den Gehaltszetteln widerspiegelt.“
 

16.12.2020 in Pressemitteilungen

Sabrina Hartmann in Wangen im Austausch mit der Gastronomie

 

Wenn man den Gastraum des Waldhorns betritt, strömt  nach wie vor ein leckerer Duft aus der Küche. Aber die Tische sind zur Seite geschoben und wo sich Gäste sonst fröhlich zuprosten ist Leere. Trotzdem begrüßt Familie Lumesberger die SPD-Landtagskandidatin Sabrina Hartmann fröhlich. „Das Abholgeschäft ist schwer planbar, doch wir lassen uns nicht entmutigen“, berichtet Bärbel Lumesberger Hartmann, die sich vor Ort über die Lage der Gastronomie im zweiten Lockdown informiert.

Neben den finanziellen Einbußen ist das schlimmste die Ungewissheit, berichtet Ernst Lumesberger: „Wann werden wir wieder für Gäste öffnen können? Wann tritt wieder normales Leben ein?“ Sabrina Hartmann, die selbst die Auswirkungen der Corona-Pandemie im beruflichen Alltag in der freien Wirtschaft spürt, hofft, dass die Gastronomie durchhält: „Gaststätten sind auch wichtig für den Zusammenhalt in einer Gemeinde. Dort findet das Leben statt, sei es bei privaten Treffen oder auch das Zusammensein der Vereine. Es ist wichtig, dass die finanziellen Hilfen des Bundes schnell vor Ort ankommen.“

Im Anschluss verteilte die 28-jährige Politikwissenschaftlerin ihre „Zuhör-Karten“ in Teilen des Ortes. „Da es in dieser Zeit nicht möglich ist über Infostände und Veranstaltungen ins Gespräch zu kommen, ist es mir umso wichtiger zu erfahren, was die Bürgerinnen und Bürger derzeit besonders beschäftigt“, so Hartmann.

Sabrina Hartmann

In den Landtag - Zukunft bewegen.

Eure Kandidatin für die Landtagswahl 2021.

Alter: 28 Jahre 

Beruf: Referentin für Öffentlichkeitsarbeit bei einem Verlag in Stuttgart

Studium: Politikwissenschaften und
Öffentliches Recht (B.A.) an der Uni Tübingen

Seit 2015: Kreisvorsitzende der SPD im Kreis Göppingen und Gemeinderätin in Salach.